Hämatom in Köln

By: Lysi

21. Januar 2017

0 Comments

Categories:

Tags: , , ,

Am 24.04 haben de Kölsche Jung und ich das Hämatom Konzert in der Essigfabrik in Köln besucht und ein hartes Rockkonzert um die Ohren bekommen. Zusammen mit meinem Stiefbruder und einer Freundin gingen wir in die Halle und warteten auf den Supportact, auf den wir uns alle freuten, nämlich BRDigung.

Um Punkt 20:00Uhr legten sie dann auch mit in ‘Goldenen Ketten’ los und rockten sich beeindruckend durch das Vorprogramm, in dem sie Songs aus allen Alben spielen, unter anderem auch ‘Feuer und Eis’, ‘Wenn der Vorhang fällt’, ‘Kein Kompromiss’ oder ‘Party jeden Tag’, was mir persönlich gefehlt hatte war die ‘Punkrockoma’, mein Lieblingslied der 4 Kempener und auch mittlerweile der Spitzname von mir im Radio. Aber das tat diesem Bombenauftritt der vier keinen Abbruch. BRDigung haben in meinen Augen mittlerweile eine eigene Tour verdient, die wohl im September kommen soll, lassen wir uns überraschen.

Um 20:45Uhr waren die Jungs dann mit ihrem Programm durch, und die Umbauphase begann und um 21.15h kamen dann Hämatom auf die Bühne, und legten nach ihrem ‘Intro’ wo Nord in einem brennenden Häuschen stand mit ‘Die Säulen des Wahnsinns’ los. Sie rockten sich von einem Lied zum anderen, mit einem Bühnenbild, in dem vier große Fernseher die Hauptrolle spielten. Hämatom spielten wirklich jeden Klassiker, ob ‘Neandertal’, ‘Eva’, ‘Schutt und Asche’ oder auch ‘Alte Liebe rostet nicht’. Nord hielt sich auch nicht viel mit Ansagen auf, sondern ballerte zusammen mit, West, Ost und Süd die Lieder hart und kompromisslos durch die Boxen. So hart das unser Kölsche Jung echte Magenprobleme bekam :).

Mit ‘Totgesagt doch neugeboren’ wurden die letzten zwei Lieder eingeläutet, und mit ‘Leck mich’ wurde das Konzert nach knapp 85 Minuten beendet. Typische Spielzeit für eine Rookies& Kings-Band.

Es war nett Hämatom mal mit einer eignen Show gesehen zu haben, aber noch einmal brauch ich sie persönlich nicht, das liegt aber eher daran, das Hämatom nicht so meine Musikrichtung ist. Ist halt Geschmackssache, das heißt ja nicht, das ich die Jungs schlecht rede. Eine Klasse Show war es dennoch.

Nach dem Konzert haben wir noch eine halbe Stunde mit den Jungs von BRDigung am Merchstand herumgeschäkert, Fotos gemacht und geplaudert.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email is never published nor shared Required fields are marked *

*

19 + zehn =