King Kongs Deoroller in Schleiz

By: Lysi

21. Januar 2017

0 Comments

Categories:

Tags: , ,

Vorfreude kam auf, wo ich die Tour-Termine von King Kongs Deoroller gelesen hatte! Endlich gaben sich die Jungs die Ehre, mal in meiner näheren Umgebung zuspielen! Zu Gast waren Kiedi & Co. und ihre Supportband Rockwasser in Schleiz/Thüringen, in Danny’s Holzkneipe „Woody’s“! Es ist definitiv eine tolle Location, urgemütlich, macht seinen Namen alle Ehre und ist perfekt für kleinere Konzerte/Gigs aller Art!

Leider konnte die zweite Supportband Frühstückspause, aus persönlichen Gründen nicht spielen. Dafür hatte Max, Barkeeper im Woody’s, soweit ich mitbekommen hatte, die Aftershowparty gerockt 🙂

Rockwasser haben die Holzkneipe und allen die drin waren ordentlich eingeheizt 😉 Mit Songs wie „Blau“, „Rock und Wasser“, „Immer noch nicht satt“ und „Rebhuhn“ als Zugabe. Natürlich waren die Jungs auch nach ihrem Gig noch voll dabei und haben die King Kongs Deoroller vor der Bühne mit „unterstützt“, vorallem Jogi hatte seinen Spaß 😉

Ein grandioser Start mit „Wenn man die Party verpasst“ haben die Jungs hingelegt, danach folgenten Gassenhauer vom ersten Album „Gute Besserung“: „Immer nur ficken“, „Claus Hipp“, „Mein bester Freund“ und „Rockstar“, in einer etwas neuen Interpretation mit/über Rockwasser, danke für den erneuten Ohrwurm Kiedi, der jetzt mindestens bis zur G.O.N.D. wieder andauern wird 😀

Volle Fahrt geht’s weiter, ohne Pause und mit dem nächsten Kaltgetränk, namens Jacky Cola für Leo-Kiedi, serviert vom reizenden Cucho! Die Songs vom neuen Album können extreme Ohrwürmer verursachen, vorsicht! 🙂

„Chronischer Hirnfasching“, sollte dem ein oder anderen schon geläufig sein, „Zu alt für Rock’n’Roll“, ist man defintiv nie, genauso sollte man die Augen offen halten, denn auch „Deutschrock Vegetarier“ gibt’s hier und dort. Manche Frauen sind halt einfach „Unfickbar“, für den ein oder anderen Mann, deshalb haben diese dann extremen „N.O.R.D.“! Und wer die Band immer noch nicht kennt, sie sind „King Kongs Deoroller“, die uns Babybrei servieren und viel,viel Jacky Cola konsumieren und natürlich auch mit „Fraggles“ tonnenweise Dosenbier, Jacky, Schnaps und Wein vernichten!

Als Zugabe liefert die Band aber auch Gänsehautmomente und steuern ‚leise‘ Töne an. „Es ist Zeit“ für mich zugehen…wir werden uns wiedersehen, aber nicht bevor sich „Lemmy“ noch einmal die Ehre gibt! Mein Lieblingssong, wenn ich mir einen aussuchen müsste vom Album „Im Zeichen des Affen“ ist defintiv „Lemmy“. Ein Song der den Meister himself ehrt. Dazu braucht es nicht viele Worte, „…doch wenn es wirklich einen Himmel geben sollte, dann sehen wir beide uns an der Bar, bei einem Jacky Cola…“

Mein Fazit zu diesem Abend: Es hätten definitiv noch viel mehr Leute kommen können, Ihr habt zu 100% was verpasst!  Das Konzert selber war einfach nur klasse, Party pur! Rockwasser haben ordentlich Gas gegeben, wer die Band vorher noch nicht kannte, wird positiv überrascht gewesen sein und zu Kiedi und dem Rest der Bande kann man nur sagen: Danke für dieses neue affengeile Album! „Im Zeichen des Affen“, ist in meiner Liste ‚Lieblingsalben‘, ganz weit oben! Ihr muntert mit eurer Musik die Leute auf, verpasst jeder Party eine ordentliche Portion Stimmung und ja…Ihr geht einfach jeden ins Ohr, wie die Gummibärenbande!

Macht weiter so, wir sehen uns aufjedenfall bald wieder!

– Lysi –

Schreibe einen Kommentar

Your email is never published nor shared Required fields are marked *

*

vier × fünf =