Harte Worte – So wie ihr uns kennt

Release Date: 19. January 2018

0 Comments | Categories: , | Tags: , , , , ,

Der Pottcore ist zurück! Knallhart, ehrlich, unzensiert, aber den Humor haben die Jungs von Harte Worte trotz allem nicht vergessen. Das brandneue Album “So wie ihr uns kennt”, wird euch aufjedenfall überraschen und nicht nur, weil ein englischsprachiger Song, es auf diese Platte geschafft hat! Wir hatten die Gelegenheit und durften schon vorab,  das neueste Werk testen!

 

Bandbesetzung

Vocals – Marco
Bass – Mario
Gitarre – Thiemo
Drums – Fetzo

 

Tracklist

1. Fleischmütze (Intro)

2. So wie ihr uns kennt

3. Keine Polizei

4. No one likes us

5. Geliebt Gehasst (feat. das Weisse Rauschen)

6. Tresenpoesie

7. Grundsätzlich dagegen

8. Kopie

9. H.d.F.f.d.s.

10. einfacher Mann

11. R.P.A. (Neuaufnahme)

12. Bombe (Cover Die Prinzen)

13. Spielerfrau ( Cover Olli Schulz)

 

Alle warten wieder nur auf den einen, aber die Fleischmütze ist endlich da und das Intro startet, mit einem nahtlosen Übergang zu Track Nr. 2 “So wie ihr uns kennt”! Hier ist definitiv Pogo angesagt und natürlich ist es eine richtig geile Punkrocknummer geworden….so wie wir die Jungs halt kennen! Auch die Message ist klar: Lasst euch nicht unterkriegen oder gar verbiegen, lebt euer Leben wie ihr es wollt! Das passende Video hat die Band, schon kurz vor Weihnachten veröffentlicht.

 

 

Mit Vollgas geht’s weiter! Beim nächsten Titel, ist der Name Programm. “Keine Polizei”, brauchen Harte Worte, denn hier wird alles selber geregelt!

 

Song Nummer 4, ist auch schon die ‘große’ Überraschung, von diesem Album. Jetzt sind eure Englischkenntnisse gefragt, aber ich denke, dass jeder den Text verstehen wird! Ein richtig geiler Track, muss ich sagen und da dürfen demnächst auch gern mehr kommen, finde ich.”No one likes us”, kann man kurz zusammen fassen: Keiner mag uns und uns ist es egal…. ← Pogo + Ohrwurmgarantie!

 

Im nächsten Titel bekommen Harte Worte, tatkräftige Unterstützung, von ‘Das weisse Rauschen’. Die fünfer Combo, ist eine Rockband aus Wanne-Eikel. Frontfrau Diana, sticht natürlich mit ihrer starken Stimme hervor. “Geliebt Gehasst”, ist ein schönes Duett und wurde heute, am 01.01.18 mit dazugehörigen Musikvideo veröffentlicht.

 

“Tresenpoesie”, darf auf keiner Party und in keiner Kneipe fehlen! Wo werden die besten, peinlichsten und lustigsten Geschichten erzählt und erlebt? Genau, mit 3/8 auf’m Kessel, im Lieblingslokal um die Ecke, oder auch auf den besten Partys/Festivals etc. Diese Nummer schafft es auch in meine Favoritenliste!

 

Das Leben ist aufjedenfall zu kurz für falsche Entscheidungen, deshalb haben sich die Jungs dafür entschieden, einfach “Grundsätzlich dagegen” zu sein. Sei es in Themen wie Politik, Religion, Medien, etc. Die Menschen sollten sich heutzutage einfach respektieren und tolerieren, dies würde einiges erleichtern.

 

Im Song “Kopie”, rechnet die Band mit allen Möchtegern-Bands und Cover-Bands ab, die denken sie wären etwas, obwohl sie einfach nur ein ‘billiger’ Abklatsch sind.

 

“H.d.F.f.d.s” – diese Abkürzung steht für Halt die Fresse fick dich selber! Unzensiert und voll auf die 12…hier rechnen die Jungs von Harte Worte mit dem kompletten, rechten politischen System und deren ganzen Anhängern ab.

 

Etwas ruhigere Töne schlägt Titel Nr. 10 an. “Einfacher Mann”, zeigt eine komplett andere Seite der Band…dieser Track hat mich wirklich berührt, denn es ist meistens wirklich so, dass die Menschen, die wirklich nicht viel haben, das meiste geben! Sei es materieller Wert oder einfach rein menschlich.

 

Mit großen Schritten geht’s Richtung Schluss… 3 Songs stehen noch aus, davon eine Neuaufnahme und 2 Cover! Mach ich mal weiter mit “R.P.A.” – Ruhrpott Asozial, wurde komplett überarbeitet und neu aufgenommen, das Original findet Ihr auf dem Debütalbum “Hassgesang”, welches 2011 veröffentlicht wurde.

 

Cover-Song Nr.1, könnte der ein oder andere kennen. ‘Die Prinzen’ sind euch ein Begriff? Nein? Die Prinzen gehören zu Deutschlands erfolgreichsten Popbands. Seit 1991 stehen diese auf der Bühne und einer der bekanntestens Nummern ist “Alles nur geklaut”, was fast jeder in der Schule lernen musste 😀 Doch diesen Titel haben sich Harte Worte nicht ausgesucht, sondern “Bombe”! Dieser Track, passt eigentlich wie Arsch auf Eimer zu den Jungs! Eine kurze Textpassage aus “Bombe”: “…Dann möchte ich ‘ne Bombe sein…Ich lass mich nicht entschärfen, dass könnte euch so gefall’n! Nee, manchmal möcht’ ich allen eine knalln!”

 

Und schon steht der letzte Track vom Album “So wie ihr uns kennt” an. Cover-Song Nr.2, stammt im Original von Olli Schulz (ein dt. Singer-Songwriter, der durch die Band Olli Schulz und der Hund Marie und Circus HalliGalli bekannt wurde). “Spielerfrau”, gehört zu den Fußballhits und wurde war einer der EM-Songs von 2012! Der Titel sagt eigentlich alles…das Thema ‘Spielerfrau’, ist doch fast immer Programm bei jeden Fußballspiel, in der Halbzeit 🙂 Harte Worte, haben dieser Nummer einen neuen Anstrich und eine ordentliche Prise Pottcore gegeben, somit ist der Titel nicht wieder zu erkennen – Besser als das Original!

 

Fazit

Nach dem letzten Album “Retro in via” (2016), haben Harte Worte mit ihrer neuen Platte “So wie ihr uns kennt”, aufjedenfall einen großen Sprung nach vorn gemacht. Diese Scheibe ist abwechslungsreich, verpasst euch ordentliche Ohrwürmer, behandelt aber auch ernste Themen. Das Highlight ist meiner Meinung nach, “No one likes us”! Mit diesem Song haben die Ruhrpottler gezeigt, dass auch Englisch in ihr Repertoire passt!

Für Punkrock und Oi Fans ist dieses Album empfehlenswert und alle anderen sollten defintiv auch mal reinhören 🙂

Lysi, für Rock-Inside

  • Buy Now

Schreibe einen Kommentar

Your email is never published nor shared Required fields are marked *

*

17 − drei =