Die Band gründete sich im Oktober 2006 in Cuxhaven und hatte fünf Mitglieder. Die Idee zum Bandname hatte der Sänger Timo während eines Spanienurlaubs und fand, dass er spanisch klingt. Zu Beginn spielte Loz Tinitoz typischen Punkrock, der aus einem schnellen Schlagzeug, simplen Akkorden und brachialem Gegröhle bestand. Noch im gleichen Jahr wurde das erste Demo „Die Königin meiner Träume“ veröffentlicht.

Nachdem ein Bassist und ein Gitarrist die Band verließen, übernahm Timo neben dem Gesang den Bass. 2008 spielten sie zu dritt das Demo „Frei und wild“ ein, das den gleichen Stil wie das erste Demo hatte. Das Hamburger Plattenlabel „T-Recs Music“ entdeckte Los Tinitoz via „Myspace“ und bot ihnen an, ein Album zu veröffentlichen. Sie unterschrieben, um ein größeres Publikum erreichen zu können. Das Album „Toxine“ nahm die Band mit Didi Schneider (ehem. Bassist der NDW-Band CatsTV) auf und wurde im November 2009 veröffentlicht.

Besetzung:
Timo Januschewski – Gesang, Gitarre
Moe Incognito – Gesang, Schlagzeug
Norman Gerber – Bass
Christian Böger – Gitarre

Nachdem ein Bassist und ein Gitarrist die Band verließen, übernahm Timo neben dem Gesang den Bass. 2008 spielten sie zu dritt das Demo „Frei und wild“ ein, das den gleichen Stil wie das erste Demo hatte. Das Hamburger Plattenlabel „T-Recs Music“ entdeckte Los Tinitoz via „Myspace“ und bot ihnen an, ein Album zu veröffentlichen. Sie unterschrieben, um ein größeres Publikum erreichen zu können. Das Album „Toxine“ nahm die Band mit Didi Schneider (ehem. Bassist der NDW-Band CatsTV) auf und wurde im November 2009 veröffentlicht.

Nachdem dieses Label Pleite ging, wechselte Los Tinitoz 2010 zu „ES&L Entertaiment“ aus Cuxhaven. Dort wurde das zweite Studioalbum „Herzsucht“ mit Markus Geiger aufgenommen und im März 2011 veröffentlicht. Es klingt viel ausgereifter und erwachsener, da sich der Musikgeschmack der Band verändert hat und Christian als neuer Gitarrist dazu kam. Desweiteren wechselte Los Tinitoz von Punkrock zu Deutschrock.

Im Februar 2013 veröffentlichte die Band ihr bereits drittes Studioalbum „Auf der Suche nach Aletheia“. Am 24.08.2014 treten sie auf dem Watt’n’Rock Festival in Cuxhaven auf und ihre Website ist auf http://www.loz-tinitoz.de/ zu finden.

Wir wünschen der Band alles Gute für die Zukunft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + zwei =